Leading Search Partners

Welche Themen wahre Perlentaucher bewegen.

Gerne lassen wir Sie an interessanten und spannenden Inhalten teilhaben. Erfahren Sie hier, was uns beschäftigt.

Teilzeit und Teamgeist schließen sich nicht aus

Handelsblatt
Dienstag, 05.11.2019

Jeden Tag von 8.00 bis 17.00 Uhr arbeiten, man kommt und geht gemeinsam mit den Kollegen, alle haben am Ende die gleiche Stundenanzahl auf dem Zettel: So sieht der Alltag in Unternehmen oft nicht mehr aus. Weil die Arbeitszeiten flexibler werden, kann es vorkommen, dass innerhalb eines Teams sein Kollege 100 Prozent arbeitet, der andere 30 Stunden und wieder ein anderer halbtags beschäftigt ist. Das bietet Vorteile für jeden einzelnen Mitarbeiter. Für ein Team kann das aber Konflikte mit sich bringen …

> weiterlesen

Arbeiten, bis der Arzt kommt

Die Presse
Montag, 28.10.2019

Die einen feiern krank, obwohl sie es nicht sind. Die anderen schleppen sich in die Arbeit, obwohl sie ins Bett gehören. Hier stellt der brave Arbeitnehmer sein Pflichtbewusstsein trotz Fieber, bellendem Husten und rinnender Nase über seine Gesundheit. Dieses Phänomen heißt Präsentismus. Husten, Schnupfen, Grippe – und trotzdem geht ein Drittel der Österreicher arbeiten. Was gut gemeint ist, schadet in Wahrheit: sich selbst und dem Arbeitgeber …

> weiterlesen

Vom Lebensstau zum Lebensphasenkonzept

Die Presse
Dienstag, 22.10.2019

Personalmaßnahmen konzentrieren sich so gut wie immer auf die ersten 25 Jahre nach dem Berufseinstieg, bis etwa Mitte 40. Das sind gleichzeitig die Jahre der großen privaten Entscheidungen, Partnerschaft, Familiengründung. „Lebensstau“ nennt Barbara Covarrubias Venegas sie. Die internationale Organisationsforscherin und Lektorin, aktuell Gastprofessorin an der Universität Valencia/Spanien, bricht eine Lanze für lebensphasenorientiertes Personalmanagement …

> weiterlesen

So funktioniert die Mitarbeitersuche auch ohne immer neue Benefits

WirtschaftsWoche
Mittwoch, 16.10.2019

Der Überbietungswettbewerb um die besten Mitarbeiter hilft Unternehmen nur kurzfristig.

Viele Unternehmer in Deutschland sind ratlos: Sie haben längst anerkannt, dass aus dem Arbeitsmarkt ein Arbeitnehmermarkt geworden ist, dass Fachkräfte etwa in der IT- und Digital-Branche sich ihren Arbeitgeber aussuchen können und dabei nicht nur aufs Geld schauen. Firmen überbieten sich deshalb gegenseitig mit immer neuen Angeboten an potentielle Mitarbeiter: Benefits, Boni und jede Menge Flexibilität gehören vielerorts bereits zum Standard. Trotzdem rennen die gefragten Talente den großzügig gewordenen Arbeitgebern nicht die offenen Türen ein. Was wollen die denn noch, fragt sich mancher verzweifelt. Experten raten, den Recruitingprozess und die eigenen Mitarbeiter genauer zu betrachten …

> weiterlesen

Jobhopping kommt meist nicht gut an

Handelsblatt
Dienstag, 08.10.2019

Ein Leben lang in ein und demselben Unternehmen? Das ist heutzutage nicht mehr üblich. Ein Jahr hier, ein paar Monate dort und ein knappes Jahr wieder woanders – so sollte der Lebenslauf aber möglichst auch nicht aussehen. Was manch ein Arbeitnehmer als vielseitige Erfahrung verkaufen will, ist in Personalabteilungen nämlich nicht gerne gesehen …

> weiterlesen