Leading Search Partners

Welche Themen wahre Perlentaucher bewegen.

Gerne lassen wir Sie an interessanten und spannenden Inhalten teilhaben. Erfahren Sie hier, was uns beschäftigt.

Chefs halten Burnout für Zeichen von Schwäche

Der Standard
Dienstag, 07.11.2017

Erschöpft und ausgebrannt, nichts geht mehr. Burnout ist in Führungskreisen nicht unbekannt. Knapp ein Drittel der befragten Führungskräfte sehen sich selbst als stark bzw. teilweise Burnout gefährdet, ergibt der aktuelle Management Report des Hernstein-Instituts für Leadership. Fast 1.600 Führungskräfte in Österreich und Deutschland wurden dafür befragt. Immerhin ein Viertel ist der Meinung, dass Burnout ein Zeichen von hohem Engagement und damit salonfähig ist. Allerdings halten weit mehr, nämlich 41 Prozent der Befragten, Burnout für ein Zeichen von Schwäche: Wer ein Burnout erleidet, sei nicht leistungsfähig genug  …

> weiterlesen

Denken Sie mit oder scrollen Sie nur?

Süddeutsche Zeitung
Dienstag, 07.11.2017

Kommunikation im Job

Fakt ist: Smartphones sind Teil des Lebens geworden – privat wie beruflich. Bei Besprechungen hat man sich daran gewöhnt, dass die zuckenden, fiependen Dinger mit am Tisch sitzen. Machen Smartphones den Berufsalltag nun besser oder schlechter? Sind sie Lust oder Frust?

Smartphones in Besprechungen sind ein Streitthema in vielen Unternehmen. Dabei könnten sie die Zusammenarbeit sogar verbessern …

> weiterlesen

Das sind Googles Tipps für Führungskräfte

t3n
Mittwoch, 23.08.2017

Was macht gute Führungskräfte aus? Und wie lassen sie sich formen? Darüber forscht Google seit Jahren. Die Ergebnisse der eigenen Forschung bietet Google seit einiger Zeit kostenlos zum Download an. Im Rahmen der eigenen Führungsstudie „Project Oxygen“ hat Google acht zentrale Führungsmerkmale identifiziert und richtet sein eigenes Trainings-Programm für Manager darauf aus …

> weiterlesen

Warum Motivation keine Frage der Gene ist

t3n.de
Dienstag, 04.07.2017

X oder Y? Schubladen sind beliebt. Wenn es um moderne Unternehmensführung geht, lässt eine Aussage in der Regel nicht lange auf sich warten – nämlich, dass ein Unternehmen dafür ja bestimmte Menschen braucht. Das ginge nun mal nicht mit allen. Hinter dieser Aussage steckt die Idee, dass es manche Menschen gibt, die intrinsisch motiviert sind und Lust auf Leistung haben – und andere eben nicht. Die hängen lieber ab und handeln nur, wenn sie dafür explizit eine Aufforderung erhalten …

> weiterlesen

„Die mit der größten Klappe werden befördert“

Zeit Online
Dienstag, 04.07.2017

Schaumschläger kommen schneller voran als Introvertierte – und hinterlassen verbrannte Erde, wenn sie die Firma verlassen. Interview mit Martin Wehrle, Karriereberater, Gehaltscoach und Buchautor.  …

> weiterlesen